Fr., 19. Feb. | Haus Freudenberg

Im Miteinander tun Begegnung erleben Modul I: Baum- und Buschschnitttage

Seminar in vier Modulen, Leitung: Klaus Hermann
Anmeldung abgeschlossen

Zeit & Ort

19. Feb., 16:00 – 21. Feb., 14:00
Haus Freudenberg, Prinz-Karl-Straße 16, 82319 Starnberg, Deutschland

Über die Veranstaltung

Klaus Hermann, Baumwart und Mitglied des Vorstands des Sozialwerks der Christengemeinschaft in Bayern e.V.

Auch in diesem Jahr können Sie sich lernend und pflegend mit den Bäumen und den Büschen auf dem Gelände von Haus Freudenberg beschäftigen.   

 

Wir schauen uns an, was wir im letzten Februar geschnitten haben. Jetzt kommt es darauf an, ob genügend neue Triebe gekommen sind, die 2021 anfangen Früchte zu tragen. Wenn der Baum zu viel vegetativ getrieben hat, lernen wir, wie wir die Balance zwischen Neutrieb und Fruchtansatz, also vegetativen und generativen Wuchs schaffen. So lernen wir in Zukunft, die Schneidarbeit zu minimieren. Oder hat der eine oder andere Baum noch nicht genügend reagiert?

 

Bei den Johannis- und Himbeeren besprechen wir, was mit diesen Pflanzen zu tun ist und führen dann die notwendigen Schnitte aus.

 

Auch ein neuer Kompost soll wieder fachgerecht aufgebaut werden und wir untersuchen das Ergebnis aus dem Vorjahr. Austragen des fertigen Komposts geschieht mit dem Beginn der neuen Wachstumsphase im März.

Anreise ab 16 Uhr / Abreise nach dem Mittagessen
Zum Einklang auf das Seminar bietet Irmgard Pappen-Wabnitz am Anreisetag auf Wunsch eine Stunde Eurythmie (17 bis 18 Uhr) an. Das Seminar beginnt mit dem Abendessen um 18:30.

Es fallen keine Kursgebühren an. 

Ausschließlich Verpflegungs- und Übernachtungskosten.

Förderpreis 220 Euro. Auf freiwilliger Basis.

Eine Ermäßigung ist nach Absprache möglich.

Anmeldung abgeschlossen